Fotos: A.K. Wetter

Fotos: A.K. Wetter

Irlands historisches Referendum zur gleichgeschlechtlichen Ehe

Am kommenden Freitag (22. Mai) stimmt die irische Bevölkerung darüber ab, ob die Ehe für homosexuelle Paare geöffnet werden soll. Irland ist damit das erste Land weltweit, das seine Bevölkerung über die völlige Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften entscheiden lässt. Aktuell geben über zwei Drittel der Bevölkerung an, „Ja“ stimmen zu wollen. Die Eheschließung zwischen homosexuellen Paaren erlauben bereits zehn EU-Länder. Irland wäre Nummer elf. Nur wenige sprechen öffentlich aus, dass sie gegen die Verfassungsänderung sind. Die Kampagne derer, die ein “Ja” fordern ist bisher wesentlich bunter, lauter und schriller. In den letzten Wochen hat die „Vote No“-Seite ein wenig Boden gut machen können. Dass sie mit einer Mehrheit die Verfassungsänderung noch abwenden, halten Beobachter dennoch für unwahrscheinlich. Ann-Kathrin Wetter hat mit ihrer Kamera einen Streifzug durch Dublin gemacht.

 

Die Debatte Keine Kommentare