Foto: jo.sau (flickr.com)

Little India

Punjabi und Englisch – beide Sprachen empfangen die Anreisenden in Southall im Westen Londons. Knallbunte Saris, Elefanten-Götter und goldene Schmuckläden gehören hier zum Stadtbild dazu. Rund 65.000 Menschen leben in Southall, die meisten stammen aus Indien. Die  Migranten und ihre Kultur gehören eigentlich fest zu Großbritannien. Doch inwieweit fühlt sich die indische Bevölkerung selbst integriert?

Eine Audioslideshow von Cosima Gill

Die Debatte Keine Kommentare